2010 - Treffpunkt Stadt - Leben und Verweilen

"Treffpunkt Nixe"

Die Projektidee:

Der Wettbewerbsbeitrag hat den Marktplatz als Begegnungsstätte im Fokus. Die Idee ist, auf dem Marktplatz ein Infoportal in Form einer Nixe einzurichten. Der Titel des Projektes „Treffpunkt Nixe“ steht für das Wettbewerbsmotto „Treffpunkt Stadt“.

Ziel ist es, für die Strehlaer und Besucher der Stadt ein Portal anzubieten, das Fragen zum Leben, zum Einkaufen bis hin zu gastronomischen Angeboten und Sehenswürdigkeiten beantwortet.

Das Infoportal in Form der Nixe soll den Marktplatz aufwerten. Die Maßnahme soll durch die Begrünung und das Aufstellen von Bänken ergänzt werden. Ziel ist es, zum Verweilen in der Stadt einzuladen.

Die Wettbewerbstafel:

2010

grafische Gestaltung:

Lars Hoschkara
DESIGN & MULTIMEDIA

Die Teilnehmer:

Es nahmen insgesamt 30 Städte und Gemeinden teil:

Annaberg-Buchholz
Arzberg
Auerbach/Vogtland
Augustusburg
Delitzsch
Eilenburg
Freiberg
Görlitz
Hainichen
Leipzig
Leisnig
Markranstädt
Meißen
Mittweida
Mügeln
Neustadt in Sachsen
Oederan
Pirna
Radebeul
Reichenbach/Vogtland
Riesa
Schwarzenberg
Stollberg
Stolpen
Strehla
Torgau
Werdau
Wurzen
Zwickau
Kommunalverbund Parthenaue (Leipzig, Taucha, Borsdorf, Brandis)

Die Preise:

1.Preis: 30.000,00 EUR (1x)
2.Preis: 20.000,00 EUR (1x)
3.Preise: 10.000,00 EUR (3x)

Anerkennungspreise: 6.000,00 EUR (4x)
Sonderpreis der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) mbH: Unterstützung im Marketing(1x)

Kreativpreis: 15.000,00 EUR (1x)

Die Preisträger:

1. Preis: Werdau
2. Preis: Annaberg-Buchholz
3. Preise: Delitzsch, Meißen, Wurzen

Anerkennungspreise: Oederan, Leipzig, Markranstädt, Mügeln

Sonderpreis der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) mbH: Augustusburg

Kreativpreis: Görlitz

Umsetzung

Aidm 2010

Auf dem oberen Marktplatz wurden nach Ostern 2014 von den Mitarbeitern des Bauhofes der Stadt Strehla zwei Bänke unmittelbar vor der Volksbank Riesa eG und der Sparkasse Meißen aufgestellt. Die Bänke sowie auch die bereits im vergangenen Jahr gesetzten beiden Bäume waren Bestandteil des Städtewettbewerbes “Ab in die Mitte!” mit dem Wettbewerbsmotto „Treffpunkt Stadt“, bei dem die Stadt Strehla leider kein Preisträger war.

Um dennoch einen Teil aus dem Projekt umsetzen zu können, übernahmen die Stadt Strehla sowie der Stadtmarketing Strehla e. V. die Finanzierung für die Bäume und die Sparkasse Meißen die Finanzierung der beiden Bänke.

AidM 2010 Bänke

06.11.2017 19:00

Stadtmarketingveranstaltung

Ort: Gaststätte "Lindenhof" in Strehla

nähere Infos

04.12.2017 19:00

Weihnachtsfeier

Ort: Gaststätte "Lindenhof" in Strehla

nähere Infos